LiteraTour 7:
Meiringen - Reichenbachfälle - Rosenlaui

Vom vorübergehenden Tod des Sherlock Holmes in den Reichenbachfällen

Textprobe

LiteraTour-Info

Aktualisierungen

Töne

Route | Wanderinfos | Essen&Schlafen | weiterführende Infos

Route: Meiringen - Reichenbachfälle – Rosenlaui.
Die Reichenbachfälle besichtigt man am besten mit der Drahtseilbahn von Meiringen aus, da der Aufstieg wenig bietet. Die Umrundung ab Bergstation (gutes Schuhwerk erforderlich, da der Weg meist nass von Gischt ist) dauert ungefähr 30 Minuten und führt zur mit dem Stern gekennzeichneten Kampfstätte Sherlock Holmes mit Professor Moriarty. Am wasserreichsten sind die Fälle im Frühling. Die Bahn fährt von Mai bis Oktober. Info Tel: 033 972 90 10, Fax: 033 972 90 11.
Für den Abstieg empfiehlt sich statt des steilen Sherlock-Holmes-Pfads der weiter geschwungene Wanderweg über Geissholz zurück nach Meiringen (2 h).
Die beste Wanderhöhe erreicht man entweder mit dem Postauto (bis Zwirgi, 983 m) oder mit der Reichenbach-Bahn (843 m). Ab Zwirgi über Kaltenbrunnen bis Rosenlaui (1,5 h), Sherlock Holmes' Tagesziel an jenem 4. Mai 1891. Rückfahrt nach Meiringen mit dem Postauto. Oder weiter bis Grosse Scheidegg, wobei man einzelne Wegstrecken mit dem Postauto abfahren kann. (Fahrplan Postauto 033/828 88 28)

Variante: Für Ausdauernde: Von Zwirgi über Kaltenbrunnen und das Hochmoor nach Falchern und wieder hinunter nach Meiringen (4-5 h). Im Herbst am schönsten.


top

Wanderinfos
Einstufung:

Gehzeit: 2,5 h
Höhendifferenz: Aufstieg: 0m (mit der Bahn), Abstieg: 300m
Beste Jahreszeit: Spätfrühling bis Spätherbst. Sherlock Holmes findet seinen vorläufigen Tod in den Reichenbachfällen am 4. Mai 1891.
Karten: Landeskarten 1:50'000, Blätter 254 Interlaken und 255 T Sustenpass
An-/Rückreise: Von Bern nach Interlaken-Ost (54 Minuten, Fahrplanfeld 310) umsteigen nach Meiringen (30 Minuten, Fahrplanfeld 470).


top

Essen: Am stilvollsten speist man in Meiringen entweder im traditionellen, holzgetäferten «Adler» (Holzkohlengrill) oder in der Haslistube des «Hirschen», auf dessen Speisekarte Siwwli (Schwein), Bänz (Lamm), Greenfööter (Salate) und Schööbendel (Spaghetti) stehen. Mittags trifft man die Einheimischen entweder im Restaurant Baer, dessen währschafte Tellergerichte (grosse und kleine Portionen) die kühle Allerwelts-Atmosphäre des Lokals vergessen lassen, oder im gemütlichen Bahnhofbeizli, wo zehn verschiedene Paellas zur Auswahl stehen. Im Hotel Rosenlaui, 3860 Rosenlaui, kann man von Ende Mai bis Anfang Oktober tafeln und essen mit einem Hauch der Atmosphäre der goldenen Jahre des englischen Alpintourismus (Tel. 033 971 29 12).

Schlafen: Das «Parkhotel du Sauvage», ein stimmungsvoller Jugendstilbau, gilt als Sherlock Holmes Hauptquartier in Meiringen. Regelmässig werden Mystery-Weekends und Sherlock Holmes Apéros durchgeführt (DZ ab sFr. 170.-, EZ ab sFr. 125.-, Tel. 033/971 41 41, Fax 971 43 00. Homepage: www.parkhotel-du-sauvage.ch.)
Am preiswertesten schläft man im alten Hotel Schwendi, gleich neben den Fällen. Bett und Frühstück auf der schönsten Aussichtsterrasse weit und breit kosten 35 Franken pro Person (Dusche im Keller). Am Samstag Abend bietet das Schwendi regelmässig Country-Music oder Schweizer Folklore live. Spezialität: Fondue chinoise 25 Franken à discrétion. Tel und Fax: 033/971 28 25.
Im Hotel Rosenlaui, 3860 Rosenlaui, kann man noch einen Hauch der goldenen Jahre des englischen Alpintourismus erleben (DZ sFr. 172.-, EZ sFr. 90.- Nachtessen eingeschlossen, Tel. 033 971 29 12, nur von Ende Mai bis Anfang Oktober geöffnet.)


top

Weiterführende Informationen: V«AlpenRegion Brienz Meiringen Hasliberg»: Tel. 033/972 51 62. Fax 972 51 63, Homepage: www.alpenregion.ch; Zugang zur Welt der Sherlockians findet man auf ihrer homepage: www.sherlockian.net/.

Tipps
Auf Voranmeldung kann man den Geburtsort der Meringues (französisch für Meiringen) besichtigen: «Frutal Meringue», Tel 033/971 10 62; Fax 971 53 26. Keinesfalls auf dem Weg zur Reichenbach-Bahn- Talstation zu verpassen: die vierhundertjährigen Haslihäuser in Willigen, das Holz grau vor Alter. Wer noch mehr Gruseln will, besucht die Aareschlucht (20 Minuten ab Meiringen). Der Fussweg führt allerdings durch ein so ödes, schnurgerade angelegtes Einfamilienhaus-Quartier, dass man besser das Postauto benutzt. Öffnungszeiten: Tel. 033/971 40 48.
Das Sherlock Holmes Museum ist vom 1. Mai bis 30. September von Dienstag bis Sonntag 13.30 bis 18 Uhr geöffnet. Vom 1. Oktober bis 30. April: Mittwoch und Sonntag, jeweils 16.30 bis 18.30. Eintritt: 3.80 Franken Info: 033/ 971 42 21.
Meringues, Tatzelwürmer (Eclairs mit Gesicht), und Hasliküeche, ein trockenes Nussgebäck, das ewig haltbar scheint: Confiserie Lüthy. Die Metzgerei Abplanalp stellt «Gumpesel» her, eine Wurstspezialität aus dem Haslital. Sherlock Holmes-Souvenirs finden sich entweder im Hotel du Sauvage oder im Sherlock-Holmes Museum: z.B. Sherlock-Lupen für 30 Franken.

top

Website zum Buch «Mordsspaziergänge»
2001 © Website Regula Späni | © Fotos Willi Brand