LiteraTour 8:
Eigergletscher - Rotstock - Alpiglen

Auf den Spuren von Paul Townends «Eigerjagd» und andern Bergkrimis

Textprobe

LiteraTour-Info

Aktualisierungen

Töne

Route | Wanderinfos | Essen&Schlafen | weiterführende Infos

Route: Station Eigergletscher - Rotstock – Alpiglen (Eigertrail).
Der Eiger-Trail beginnt bei der Station Eigergletscher (2320 m) und geht auf die Nordseite des Rotstocks. Nach einem kurzen Abstieg steigt der Weg auf den Grasbuckel Wart. Quer durch grasig-geröllige Ausläufer der Eigerwand sinkt er dann stetig abwärts. Zuletzt, nun schon an der Waldgrenze, kommt man zu einem Wegweiser: Nach rechts könnte man weiter absteigen zur Grindelwalder Gletscherschlucht, nach links gehts nach Alpiglen (1616 m). Für den Eiger-Trail brauchts Trittsicherheit.

Variante: Die Nordwand aus der Distanz betrachten (Männlichen–Honegg–Inberg–Kleine Scheidegg; Wanderzeit 1h) Unbeschwerliche Höhenwanderung auf vorzüglich ausgebautem Bergspazierweg. Dieser Weg wird wegen seiner durchschnittlichen Höhe von 2100 m auch als Höhenweg (HW) 2100 bezeichnet. Männlichen und Kleine Scheidegg sind von Wengen und von Grindelwald her mit Bergbahnen vorzüglich erschlossen; so kann das einmalige Bergerlebnis auch von weniger Berggewohnten mühelos genossen werden. Durchwegs Naturweg.


top

Wanderinfos
Einstufung:
bis
Gehzeiten: 2 h
Höhendifferenz: Aufstieg 70 m, Abstieg 770 m.
Beste Jahreszeit : Juni bis Oktober.
Karte: Landeskarte 1:50'000, Blatt 254 Interlaken
An-/Rückreise: Anreise (Fahrzeit ca. 2,5 h): Von Bern nach Interlaken Ost (54 Minuten, Fahrplanfeld 310) von Interlaken Ost nach Lauterbrunnen (20 Minuten Fahrplanfeld 311), von Lauterbrunnen zur Kleinen Scheidegg (45 Minuten Fahrplanfeld 311), von der kleinen Scheidegg bis Eigergletscher (10 Minuten Fahrplanfeld 311). Rückreise (Fahrzeit ca. 2,5 h): Von Alpiglen nach Grindelwald (27 Minuten Fahrplanfeld 312), von Grindelwald nach Interlaken Ost (35 Minuten Fahrplanfeld 312), von Interlaken Ost nach Bern (54 Minuten Fahrplanfeld 310)


top

Essen&Schlafen: Eigergletscher: Guesthouse Eigergletscher (DZ und EZ sFr. 65.- inklusive Morgen- und Abendessen, Tel. 079 456 36 39). Alpiglen: Berghaus des Alpes Alpiglen (DZ sFr. 100-110.-, Massenlager sFr. 33-38.-, nur im Sommer offen), Tel. 033 853 11 30. Kleine Scheidegg: Scheidegg Hotels (DZ sFr. 280-370.-, EZ sFr. 170-180.- nur inkl. Abendessen, Tel. 033 855 12 12); Röstizzeria-Bahnhof, Tel. 033 855 11 51. Grindelwald: Mountain Hostel, günstig, einfach, international (DZ sFr. 84.-, EZ sFr. 42.-, ohne eigenen Schlafsack sFr. 5.- Zuschlag, Tel. 033 853 39 00); Chalet Teufi (Massenlager, Tel. 033 853 12 63).

Weiterführende Informationen: Tourist Center, 3818 Grindelwald, Tel. 033 854 12 12, www.grindelwald.ch; Tourist Center, 3823 Wengen, Tel. 033 855 14 14, www.wengen.com.

Tipps
Für alpinistisch Versierte, die schwindelfrei sind und mit Karabinern (aber nur solchen zum Klettern...) umzugehen wissen, bietet sich der neu entdeckte und teilweise neu eingerichtete Klettersteig Eiger-Rotstock an, der am äussersten Rand der Eigernordwand auf den Gipfel des Rotstock führt (2663 m). Für weitere Informationen wende man sich an das Bergsteigerzentrum Grindelwald (Tel. 033/853 12 00) wo der Klettersteig gebucht werden kann.

top

Website zum Buch «Mordsspaziergänge»
2001 © Website Regula Späni | © Fotos Willi Brand